Elena Rud


Elena Rud

Genres sind eine Verschwendung von Zeit und Haltung. Man zählt es zu Indie oder Synth Wave - ich zähle lieber Gründe auf, die meiner Mutter erklären, warum ich Single bin und gegen Angst- und Körperbildprobleme kämpfe. Zu diesem "Melancholic Love Shit" passt einfach alles, was diese Generation zwischen Fieberwahn Dramatik und Egozentrik ausmacht. Trotz oder gerade aufgrund des großen Indie-Backrounds stechen die Songs mit ihrer spezifisch poetischen Note aus der Masse heraus. Let’s dance like a drunk Dad at a Barbecue, Let’s cry like everyones watching, Let’s be RUD(e)

SHOWS

  • 13 Nov

    München

    DROSSEL & zehner
    20:00 Uhr
    Thalkirchner Straße 10, 80337 München
  • 22 Mai

    Eichstätt

    Open Air am Berg
    22:30 Uhr
    Kinderdorfstraße, 85072 Eichstätt